WWE2k20 | Die Warterei auf den Patch

WWE2k20 durchlief auch dieses Jahr wieder das gleiche Theater, wie dessen Vorgänger. Nur die Enttäuschung war noch nie so groß wie dieses Jahr. Bei den ersten News zu dem neuen Teil aus der Reihe wird der Kauf stark verneint und alle Freunde schwören sich darauf ein, dass wir das Spiel nicht länger unterstützen und auf ein komplett neues Spiel warten werden. Wenn es dann langsam Herbst in Deutschland wird machen wir Amazon auf und schicken die Vorbestellung raus, denn eine Unsicherheit kommt hoch. So viele Jahre spielen wir das WWE-Game auf der Konsole und hatten viele spannende Matches und gemeinsame Erlebnisse mit dem Spiel. Doch dieses Jahr hat sich das Spiel in seiner Enttäuschung selbst übertroffen. Käufer der Download-Version bekamen bereits den kompletten Preis von Sony zurück. Im Internet wird die Werbung von Media Markt übelst beschimpft und die Fans sind richtig sauer.

Keine neuen Features, aber neue Steuerung

Kein Bock auf Fantasy-Elemente

Das Spiel enthält keine neuen Features und kleine Dinge sind sogar aus dem Spiel geflogen. Wir spielen unter uns immer einen Titel aus und haben eine Regelung für die Auswahl der Charaktere gefunden, welche vor allem mit der Funktion einen zufälligen Superstar zu wählen zusammenhängt. Diese Funktion gibt es im neuen Spiel nicht mehr. Wie kann das passieren? Die Superstars sehen beinahe alle schlechter aus als in den Vorjahren und das ist eine wahre Kunst. Das Spiel stürzte bereits mehrfach ab und gerade bei längeren Matches, wie zum Beispiel beim Royal Rumble, hat es die Lust auf das Spiel enorm zerstört. Der Schrei nach einer neuen Engine ist zwar groß, aber der Vorgänger hat noch großen Spaß gemacht. Ein Roster-Update wäre ein großer Gewinn für den Hersteller gewesen, denn da hätten die Leute wirklich Geld machen können. Nun fehlen aktuelle Superstars aus dem WWE Universum komplett und bisher ist kein DLC mit neuen Superstars angekündigt.

Stattdessen werden mit der Zeit viele Fantasy-Elemente rund um The Fiend, Zombies und Halloween in das Spiel implementiert, doch ich möchte den Realismus in dem Spiel nacheifern können. Im Universe Modus möchte ich aktuelle Kader und das wöchentliche Geschehen aus dem Fernsehen nachspielen. Wir brauchen einen großen Boykott! Ich weiß, dass viele die Fantasy-Elemente abfeiern werden, aber ich persönliche wünsche mir aktuellen Realismus aus den TV-Shows. Im aktuellen Titel fehlt trotz Wrestlemania-Match mit Walter ein echter Fan-Liebling. Auch Killian Dain und Alexander Wolfe fehlen, sowie der NXT-Neuzugang Kushida. Die ersten beiden waren im letzten Jahr bereits auf dem Spiel und fehlen ohne Grund.

Steuerung kann nicht umgestellt werden

Die neue Steuerung lässt sich nicht umstellen. Da helfen auch keine Playstation-Tricks oder Spam-Videos bei YouTube. Es ist einfach nicht möglich. Wir müssen für den Finisher nun zwei Tasten gleichzeitig drücken und zwar X und Viereck. Bei welchem modernen Spiel gibt es diese Kombination noch? Das erinnert stark an die Anfänge der WWE-Spiele oder gar an die Anfänge der ersten Kampfspiele. Die Konter sind nun auf der Taste „Dreieck“ auf der Playstation und das gelernte Timing ist dahin. Diese Änderung hatte ich schnell drin, aber ich verstehe die Notwendigkeit dieser Änderung nicht. Es gibt keine neuen Features bei WWE2k20, aber es fehlen ohne nachvollziehbarem Grund alte Inhalte. Immerhin hat 2k angekündigt, dass es weitere Updates und neue Patches geben wird, um die Fehler zu beseitigen. Ich sehe darin kaum eine Chance die Fans zu beruhigen.

2k fällt als Wrestling-Publisher total durch

Als damals die Ansage kam, dass 2k der neue Publisher ist, hatten alle Fans ein großes Leuchten im Hinblick auf die NBA-Games in den Augen. Ich versprach mir große Verbesserungen und anfangs gab es immer wieder kleine Neuerungen, die wirklich Spaß machten. Paybacks, Matches mit 8 Superstars, eigene Match-Kreationen und vieles mehr. Ich sah das Spiel auf einem guten Weg und brauche nicht die Monster-Grafik für ein langfristiges Vergnügen an einem Wrestling-Game. Jedoch muss sich ein jährlich erscheinender Titel auch spürbar weiterentwickeln, doch dieses Roster ist sowas von nicht aktuell.

Creation Suite entwickelt sich zurück

Ich erstelle kaum Inhalte in dem Spiel und lade mir auch fast nicht herunter, aber verstehe die Gamer, die daran Spaß haben. Nun fehlt aktuell die Möglichkeit eigene Champion-Gürtel zu erstellen und gleichzeitig fehlt der 24/7-Titel komplett. Sowas geht einfach nicht. Zum Start des Spiels war The Fiend nicht spielbar, doch die gesamte Werbung des Spiels fokussierte sich auf diesen Charakter. Da tröstet es auch nicht, dass Hulk Hogan sein Comeback in dieser Reihe feiert und auch echt gut aussieht. Die Download-Highlights werden bei WWE2k20 so oder so alle Inhalte aus der AEW sein und ich gönne euch den Spaß.

WWE2k20-Patch erst Mitte November

In der gestrigen Pressemittelung von 2k heißt es, dass der neue Patch noch mindestens zwei Wochen auf sich warten lässt. Bis dahin ist das Spiel für mich unspielbar nach zwei katastrophalen Abendne mit vielen Abstürzen und Enttäuschungen. WWE2k20 ist eine ganz große Katastrophe geworden und bei dem aktuellen Geschehen rund um den Kampf mit der neuen Liga kann sich die WWE dies wirklich leisten? Die Spieler der Smartphone-Apps „WWE Champions“ und „WWE Universe“ regen sich aktuell ebenfalls auf, weil die Chancen auf hochwertige Items in den Spielen immer teurer werden. Die Preise werden erhöht, die Möglichkeiten auf die guten Ziehungen werden vermindert und das sorgt für Unruhe bei aktiven und langjährigen Spielern.

WWE mit großen Fehlern innerhalb ihrer Games

Die WWE bindet das WWE Universe nicht in ihren Spielen an die Shows. Dies verstehe ich seit vielen Jahren nicht. Anfangs bezogen sich die Stories bei „WWE Universe“ noch auf das aktuelle Geschehen in der WWE. Bei „WWE Champions“ passten die Events zu dem aktuellen PPV. Dies wird völlig vernachlässigt und es gibt keinen Versuch die Gamer zu TV-Zuschauern zu machen. Warum funktioniert die WWE auf diesem Gebiet nicht so gut wie im Social Media? Es wäre doch ein leichtes vor einem PPV die Kontrahenten aus der aktuellen Card in den Vordergrund des Spiels zu packen. Stattdessen gab es kurz nach dem Wechsel von Dean Ambrose zu der AEW noch ein Event mit ihm in der App „WWE Champions“. Einmalig in der Geschichte dieser App ist der Austausch von Enzo Amore und Big Cass gegen die Authors of Pain.

Eine Brücke zwischen den Games und den TV-Ereignissen muss geschlagen werden. Gerade wenn ein PPV wie „Crown Jewel“ ansteht und die Legenden Hulk Hogan und Ric Flair im Vordergrund stehen, dann würde ich doch mit den beiden versuchen PPV-Besteller über die Games zu kreieren. Anders als bei Tyson Fury und Cain Velasquez sind die beiden WWE-Legenden bereits im Spiel implementiert. Jetzt drifte ich ein wenig ab von WWE2k20, aber das Problem zieht sich durch die volle Bandbreite der WWE-Games. Es gibt so viele Wrestling-Fans, die sich sehnlichst ein Manager-Game wünschen, doch hier wird die WWE anscheinend auch niemals aktiv.

Wie ist eure Meinung zu dieser Thematik? Schreibt sie mir in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.